Erst die Cavs, jetzt die Cubs: Nike zeigt, wie Perfect-Minute-Advertising geht

Home / Allgemein / Erst die Cavs, jetzt die Cubs: Nike zeigt, wie Perfect-Minute-Advertising geht

Kontext ist King! Wenn im Sport große Dinge geschehen, ist das ein Sprungbrett für jeden gut gemachten Content. Nike hat das dieses Jahr gleich doppelt Mal bewiesen.

Als die Cavaliers im Juni zum ersten Mal nach 52 Jahren wieder einen großen Titel nach Cleveland brachten, war Nike mit einem Clip zur Stelle, der die Sensucht einer ganzen Stadt einfing und mit #AlwaysBelieve gleich zwei Dinge bewies: Es lohnt sich mutig zu sein – einen Clip zu produzieren, der im Fall des Misserfolgs wertlos wird. Und ein guter Tweet bedarf nicht vieler Worte.

Wer auf ein Team setzt, das seit 108 Jahren keinen Titel mehr gewonnen hat, der hat eben diesen Mut und als die Cubs die World Series gewinnen, geht Nikes Clip viral. Genau so definiert man „Perfect-Minute-Advertising“.

Aber nicht nur Nike hat in diesem Jahr bewiesen, wie man einen Moment größter Emotionalität für sich nutzt. Auch Volvo hat den erwartbaren Rücktritt von Zlatan Ibrahimović schon im Vorfeld der Europameisterschaft antizpiert und mit dem richtigen Momentum ausgespielt.

Fazit: Wer aus großen Momenten das Maximum für die eigene Marke herausholen möchte, muss das strategisch planen. Nur dann gelingt das auch!

Marvin Ronsdorf
Marvin Ronsdorf
Marvin, 26 aus Berlin. Ausgestattet mit einer Leidenschaft für Social Media berate ich Sportler und Unternehmen in digitalen Strategien. Ich blogge und twittere (@Marvin_Ronsdorf) über Sport und Digitales - oft in Kombination. Ich konzipiere digitale Strategien und meine persönliche Leidenschaft gilt dabei der Herausforderung, Events und das Livegeschehen einer Sportveranstaltung digital erlebbar zu machen.
Related Posts

Add mich auf Facebook!