Nico Rosberg und sein Slowmotion-Interview nach dem Russland-GP

Home / Facebook / Nico Rosberg und sein Slowmotion-Interview nach dem Russland-GP

Der Russland Grand-Prix war für Nico Rosberg eine durchwachsene Angelegenheit: Ein folgenschwerer Fehler in Kurve 1, dann die Aufholjagd und am Ende steht der Konstrukteurs-Titel für sein Team Mercedes AMG Petronas. Am Abend nach dem Rennen gab es auf seiner Facebook-Seite ein tolles Interview: Ohne Worte, dafür aber in Slowmotion und mit viel Emotionen. Ich finde das kurze Video sehr gelungen, da es ein Interview-Format ist, das die reguläre TV-Übertragung nicht bietet, das super zu den sozialen Medien wie Facebook passt und mit seiner Authenzität und dem klasse Storytelling überzeugt.

Eine kleine Manöverkritik bleibt: Das Video gibt es in einer deutschen und einer englischen Version, die unmittelbar nacheinander veröffentlicht wurden. Hier hätte man die Fragen direkt in deutsch und englisch in einem einzigen Video stellen können. Hierdurch wären die Interaktionen in einem einzigen Posting gebündelt und die Reichweite mit Blick auf Facebooks Edge-Rank optimiert worden.

Bild: Facebook / Nico Rosberg

Marvin Ronsdorf
Marvin Ronsdorf
Marvin, 26 aus Berlin. Ausgestattet mit einer Leidenschaft für Social Media berate ich Sportler und Unternehmen in digitalen Strategien. Ich blogge und twittere (@Marvin_Ronsdorf) über Sport und Digitales - oft in Kombination. Ich konzipiere digitale Strategien und meine persönliche Leidenschaft gilt dabei der Herausforderung, Events und das Livegeschehen einer Sportveranstaltung digital erlebbar zu machen.
Related Posts

Add mich auf Facebook!